VITA | SIA KORTHAUS
36
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-36,page-child,parent-pageid-16,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 

Vita

Kabarett

  • seit 2014 – „SORGEN? MACHE ICH MIR MORGEN!“ (Soloprogramm)
  • 2011 – 2015 „VorLieben“ (Soloprogramm)
  • 2008 – 2012 „Auch Glückkekse krümeln“ (Soloprogramm)
  • seit 2007 „Pink Punk Pantheon“, Bonn (Ensemble)
  • 2006 – 2008 „Nimm2! Mach3!“ (Soloprogramm)
  • 2003 – 2006 AmneSia (Soloprogramm)
  • 1999 – 2002 „aphrodi Sia K.“ (Duo mit Barbara Ruscher)
  • 1998 „Alles wird gut“ (mit Steve Nobels am Piano)
  • 1996 – 1997 „Wischen Impossible“ (Soloprogramm)
  • „Gomera Privat“ (Duo mit Barbara Groß)
  • 1991 – 1994 „Die Dilletanten“, Politisches Kabarett, Bochum

Theater (Auszug)

  • 2006 „Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt“)
  • 2005 „Was ihr wollt“, Shakespeare, Burg Wissem, Troisdorf
  • 2002 „Der nackte Wahnsinn“, Michael Frayn, Gloria-Theater Köln
  • 1997 – 1998 „Gerettet“, Edward Bond, Kresch-Theater Krefeld
  • 1993 – 2001 Kölner Bühne/Cocomico: Kinder- und Jugend-Tourneetheater
  • 1992 – 1995 „Das Gauklermärchen“, Michael Ende, Trias-Theater

Film/Fernsehen (Auszug)

  • 2014 Freunde aus der Mäulesmühle, SWR
  • 2012 Kölner Treff, WDR
  • 2012 Prix Pantheon, WDR
  • 2010 Nightwash, Einsfestival/ WDR
  • 2009 NDR-Comedy-Contest, WDR/Funkhaus
  • 2008 „Ladies Night“, WDR
  • 2008 Undercoverdreh mit Günther Walraff, ARD
  • 2007 „Vergessen können“, Kurzfilm, Regie: Sebastian Floss
  • 2007, „Nullnummer“, Kurzfilm, Regie: Simon Schüller
  • 2005 Star Search, SAT1
  • 2002 „Die Wache“, RTL
  • 2001 „SK-Kölsch“, SAT1
  • 2000 „Gabriel“ , Kurzfilm, Regie: Gerd Schneider
  • 2000 „Der Zimmerspringbrunnen“, Kinofilm, Regie Peter Thimm
  • 1999 „T.V. Kaiser“, RTL
  • 1999 „Höllische Nachbarn“, RTL
  • 1998 „RTL-SamstagSpätnacht“, RTL

Radio (Auszug)

  • 2012 Querköpfe, Deutschlandradio

Preise/Auszeichnungen

  • 2014 Nominierung „Paulaner Solo“, Fürstenfeldbruck
  • 2013 Nominierung „Melsunger Kabarettpreis”, Melsungen
  • 2012 Nominierung für den „Prix Pantheon”
  • 2011 Nominierung „Wertheimer Affe“, Wertheim
  • 2011 Nominierung „Tuttlinger Krähe, Tuttlingen”
  • 2010 Nominierung „Kabarettbundesliga” Saison 2010/2011
  • 2010 Nominierung „Goldene Weißwurscht”, München
  • 2010 Nominierung „Melsunger Kabarettpreis”, Melsungen
  • 2008 Gewinnerin „Vohenstraußer KabarettTage”
  • 2007 Nominierung “St. Ingberter Pfanne”
  • 2006 Gewinnerin des „Amici Atrium“, München
  • 2004 Nominierung “Pokal Hamburg”
  • 2004 Nominierung “St. Ingberter Pfanne”

Ausbildung

  • 1999 Köln Comedy Schule
  • 1998 Gesangsunterricht bei Ariane Baumgärtner
  • 1995 Gesangsunterricht bei Walter Fritz (Oper Bayreuth)
  • 1994/1995 Schauspielunterricht bei Jutta Eckhardt (Schauspiel Bielefeld)
  • 1989 – 1992 Studium der Sozialpädagogik mit Schwerpunkt Theaterpädagogik

„Wennze weiß, watte willz, musse machen, datte hinkomms!“

X